1/4

FRIEDRICHSTAL

Großzügigkeit im Kleinen

Umbau und Erweiterung

 

Fassaden- und Fensterarbeiten, Innenausbau, Haustechnik und Außenanlage

Planung 2006 - 2007

Realisierung 2015 - 2016

Nutzfläche 560 m2

BRI 2252 m3

Ein Wohnhaus aus den fünfziger Jahren sollte für eine vierköpfige Familie erweitert und saniert werden. Unser Vorschlag beinhaltete neben der Neugestaltung des Dachgeschosses auch eine Erweiterung des Erdgeschosses und die Verbesserung der Zugangssituation - alles verteilt auf mehrere Bauabschnitte, da das Haus während der Arbeiten bewohnt blieb.

Das neu gestaltete Dachgeschoss dient der Familie als Schlaf- und Arbeitsetage; hier wurde neben dem Kinder- und Schlafzimmer mit Ankleide ein großzügiges Bad und ein Arbeitsplatz eingerichtet. Aus dem engen und schlecht nutzbaren Speicher ist nunmehr ein vollwertiger Wohnbereich geworden.

Die Anbauten im Erdgeschoss verbessern den Zugang und erweitern den Wohnraum zum Garten. Ein geradliniger Baukörper mit ausgeschnittener Ecke weist auf die Haustür hin, die sich nun seitlich am Ende der Eingangstreppe befindet. Nur wenige Quadratmeter großer Anbau deutet auf die dramatische Änderung in Inneren. Man durchschreitet den Flur mit Treppenraum und erlebt die einzelnen Räume hintereinander und in Höhe gestaffelt, was dem kleinen Haus eine überraschende Großzügigkeit gibt.

Das ehemalige Wohnzimmer ist zum Esszimmer und Durchgangsraum geworden, der gartenseitige Anbau anstelle der alten Terrasse bildet, ein paar Stufen tiefer und dennoch mit weiträumigen Ess- und Kochbereich verzahnt - den neuen Wohnbereich aus. Die Erschließung über den Essbereich und eine breite Treppe weiter zum Terrassenbereich, die erneut ein Zwischenniveau zum Garten bildet, unterstützt die angestrebte "Großzügigkeit im Kleinen".

Das neue Wohngefühl hat nichts mehr mit der vormaligen Enge und Kleinteiligkeit zu tun. Die mit bedacht vorgenommenen Maßnahmen verleihen dem kleinen Haus eine überraschende, wohltuende Großzügigkeit.

1/2